Bezirkssynode


Die Bezirkssynode besteht aus 107 gewählten, geborenen und berufenen Mitgliedern. Alle 41 Gemeinden des Kirchenbezirks sind in ihr vertreten.

Zu den Aufgaben der Bezirkssynode gehören unter anderem:

  • Aussprache über die Situation im Kirchenbezirk. Stellungnahmen zu kirchlichen und gesellschaftlichen Vorgängen im Kirchenbezirk.
  • Beratung von Anträgen, Wünschen und Beschwerden, die an die Organe der Landeskirche gerichtet werden sollen.
  • Beschussfassung über den Haushalt des Kirchenbezirks und Festsetzung der Umlagen.
  • Wahl der Landessynodalen, des Bezirkskirchenrats und des Dekans/der Dekanin.

Die Tagung der Bezirkssynode ist öffentlich.